Stürze

NIOSH Ladder safety app

Stürze von Leitern sind eine wichtige Quelle vermeidbarer Unfälle in der Baubranche. Falsches Einschätzen des Winkels der Leiter ist ein bedeutendes Risiko bei Stürzen. Wenn die Leiter zu steil aufgestellt ist, kann sie während des Gebrauchs umfallen oder wegrutschen. Wenn sie zu flach aufgestellt ist, kann sie auf dem Boden ausrutschen.

Mehr...

Wissensquiz "Bleib oben!" - Sicherheit auf Leitern und Tritten

Abstürze von Leitern und Tritten führen nicht selten zu folgenschweren Unfällen. Dabei kann es zu gravierenden Verletzungen, verbunden mit langer Arbeitsunfähigkeit kommen, zu bleibenden Gesundheitsschäden oder zu sogar Todesfällen. Da die Ursachen von Leiterunfällen zu einem wesentlichen Anteil im Verhalten der Mitarbeiter liegen, kommt der Unterweisung über den richtigen Umgang mit Leitern und Tritten entscheidende Bedeutung zu.

Mehr...

Bedachung: Entscheidungshilfe für die Umsetzung von Schutzeinrichtungen gegen Stürze aus der Höhe im Dachdeckergewerbe

Diese Broschüre schlägt eine Evaluierungs-Matrix vor, um a priori und abhängig von der Art des Bauwerks und seiner Umgebung den am besten geeigneten kollektiven Schutz gegen das Risiko des Sturzes aus der Höhe zu bestimmen.

Diese Matrix wurde anerkannt von Gewerkschaften und Organisationen, die verantwortlich sind für die Umsetzung von Vorschriften und die Prävention berufsbedingter Risiken.

Mehr...

Bedachung: Vermeidung von Risiken bei Stürzen aus der Höhe – CRAMIF Empfehlungen Nr. 20

Dieses Dokument schlägt kollektive Schutzmaßnahmen vor, die umgesetzt werden sollen, um die Anzahl und die Schwere von Stürzen aus der Höhe zu reduzieren, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Bauwerks. In dem Dokument wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine wirksame Prävention bereits vor dem Beginn des Arbeitsprozesses, der Betriebsabläufe sowie der Maßnahmen technischer und organisatorischer Prävention entsprechende Überlegungen erforderlich macht in Übereinstimmung mit den allgemeinen Prinzipien der Prävention.

Mehr...

„Lasst uns über Sturzunfälle reden – Das trifft sich gut!“

Da Sturzunfälle ein Viertel aller Arbeitsunfälle in häuslichen Berufen (Hilfe für Personen, Pflege, technische Eingriffe) ausmachen, hat praktisch jeder dritte Unfall eine solche Ursache. Für die älteren Bewohner, die Nutznießer dieser Hilfen sind, stellen Stürze fast 80% der Unfälle dar, die eine Pflegebedürftigkeit zur Folge haben. Wie können diese Risiken vermieden werden? Indem die Arbeitssituationen analysiert werden und indem man zusammen handelt. Die Schutzmaßnahmen betreffen den Bewohner, den Arbeitnehmer, aber vor allem den Chef des Unternehmens und beeinflussen besonders die Arbeitsorganisation.

Mehr...