Veranstaltungen

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT BEI DER ARBEIT: NEUE HERAUSFORDERUNGEN FÜR DIE PRÄVENTION

21.November 2019 - 21.November 2019 > Straẞburg | Frankreich

SICHERHEIT UND GESUNDHEIT BEI DER ARBEIT: NEUE HERAUSFORDERUNGEN  FÜR DIE PRÄVENTION

Unser deutsch-französische Forum feiert zwei Jubiläen:

Sowohl 100 Jahre Internationale Arbeitsorganisation (IAO) und damit die älteste noch bestehende internationale Organisation, als auch das 25-jährige Jubiläum der deutsch-französischen Arbeitsgruppe „Arbeitsschutz über Grenzen hinweg.

Mit einer Bilanz von 189 ratifizierte Konventionen, die das Leben von Millionen Menschen am Arbeitsplatz verändert haben, sowie 202 angenommene Empfehlungen schenkt uns die IOA ein bleibendes Erbe, das uns allerdings auch verpflichtet.

Bei allen Krisen der letzten Jahrzehnte lohnt sich ein realistischer Blick auf die vorhandenen Problemstellungen und Risiken sowie ein proaktiver Ansatz im Hinblick auf eine Optimierung beim Arbeitsschutz und der Arbeitsmedizin.

Auf beiden Seiten der Grenze sind Prävention und Gefährdungsbeurteilung eine der Säulen der Unternehmensorganisation. Die Digitalisierung, die Umweltveränderungen und die ökologischen Veränderungen bieten sowohl viele Chancen und Potential für weiteren Fortschritt, aber auch Risiken durch neue Technologien und die darin verwendeten Stoffe wie Nanomaterialien. Neue chemische Risiken wie auch die kollaborative Robotertechnik sind nur einige der kommenden Herausforderungen für die Unternehmen und Belegschaften.

Dieser Herausforderung müssen sich die staatlichen und berufsgenossenschaftlichen Akteure des Arbeitsschutzes ebenso stellen. Dabei dürfen Innovationen auf der einen Seite und die Wahrung menschenwürdiger Arbeitsplätze unter Sicherstellung des Gesundheitsschutzes auf der anderen keine sich widersprechenden Interessen darstellen.

Der grenzüberschreitende Ansatz ist ein relevanter und geeigneter Rahmen für den Austausch und die Begegnung von Fachleuten und Experten mit dem Ziel die berufliche Praxis und das Wissen für die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen zu erweitern und zu entwickeln.


Zielsetzungen des Seminars

  • Die aktuellen Herausforderungen der betrieblichen Prävention in einer sich wandelnden Arbeitswelt werden thematisiert und Lösungsvorschläge diskutiert.

  • Die Arbeit der Deutsch-französischen Arbeitsgruppe „Arbeitsschutz über Grenzen hinweg“ und ihr Nutzen für die Praxis werden erläutert.

  • Anhand so genannter „Neuer Risiken“ in der Arbeitswelt werden Instrumente der betrieblichen Prävention und Best-Practice-Beispiele vorgestellt.

  • Der Austausch unter den Teilnehmenden und den Vortragenden zum Aufbau eines persönlichen Netzwerks wird sichergestellt.


Zielgruppe

Alle Personen, die sich mit den Veränderungen der Arbeitsbedingungen in einem sich ändernden Kontext befassen:

  • Arbeitsschutzexperten

  • Aufsichtspersonal der Gewerbeaufsicht und der gesetzlichen Unfallversicherung

  • Sozialversicherungsträger

  • Betriebs- und Werksärzte

  • Sozialpartner (Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Gewerkschaften)

  • Firmen

  • Personalverantwortliche

  • Arbeitspsychologen

  • Interessierte Fachöffentlichkeit


Was ist zu beachten?

  • Das Seminar wird simultan gedolmetscht.

  • Die Teilnahme ist kostenlos - Anmeldung erforderlich (Frist: 11.11.2019).