Mediathek für Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung

Ein Klick auf www.arbeitsschutzfilm.de führt zu 51 Fachkategorien, die alphabetisch sortiert sind. Darin sind Filme für Auszubildende, zur Büroarbeit, zum Brandschutz, zum Außendienst, zur elektrischen Sicherheit ebenso zu finden wie zur Fremdfirmeneinweisung. Von A bis Z finden sich mittlerweile ca. 600 Arbeitsschutzfilme online. Auf die Filme kann schnell und kostenlos „a la youtube“ zugegriffen werden.

Berufsgenossenschaftliche Filme zu Themen wie Strom, Büroarbeit, Umgang mit Leitern, Brandschutz, Flurförderzeuge, Gefahrstoffe, Hubarbeitsbühnen, Krane und Instandhaltung gehören zu den meistangeklickten Filmen. Auch kurze und einfach gehaltene Filme wie z.B. „Der Wecker“ oder „Gnu und Krokodil“ sind mehrere 10.000 Mal aufgerufen worden und in der sehr beliebten Kategorie „Humor-Filme“ zu finden.

Auch viele Präventionsfilme der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt (SUVA) genießen in der betrieblichen Schulungspraxis offenbar hohes Ansehen und werden vergleichsweise oft abgespielt. Zunehmend werden auch Filme zur Verkehrssicherheit z.B. zu den Themen Aufmerksamkeit und Ablenkung sowie Einweisen bei der Rückwärtsfahrt bei Schulungen und Unterweisungen eingesetzt. Aktuell ist ein „Schwesterportal“ mit dem Titel www.Brandschutzfilme.de online neu dazu gekommen. Darin stehen über 120 Brandschutz- und Feuerwehrfilme zur Verfügung.

Das Thema Downloadmöglichkeit ist die häufigste Fragestellung von Usern. Allerdings mit spürbar abnehmender Tendenz. Im Mitgliederbereich sind nunmehr gut 200 Arbeitsschutzfilme über einen Downloadbutton herunterzuladen. Davon können die nunmehr über ca. 13.000 registrierten User profitieren.

Besonders einfach ist das online-Abspielen von Filmen in Seminarräumen mit guter Internetverbindung. Das Filmangebot unter www.arbeitsschutzfilm.de und www.brandschutzfilme.de ist sehr stabil und zuverlässig online verfügbar. Vielleicht nimmt daher der Wunsch nach einem Download mit der Zeit deutlich ab. An Arbeitstagen schauen sich täglich zwischen 800 und 1000 Führungskräfte und Arbeitsschutzakteure im Portal nach Arbeitsschutzfilmen um bzw. setzen diese betrieblich ein. Die Nutzung der Portale ist für die User kostenfrei und die ebenfalls kostenlose Registrierung als Mitglied verpflichtet zu nichts. Das beleibte Portal wird von der Deutschen gesetzlichen Unfallversicherung gefördert.

Weitere Informationen

www.arbeitsschutzfilm.de

Kontakt

Christoph Benning

Tel.: 0170-3398089
Email: info@arbeitsschutz.de

 

Homepage: www.arbeitsschutzfilm.de