Safety & Work https://safety-work.org/ Web Feed für Safety Work Sat, 04 Dec 2021 15:20:23 CET COIVD19 Impfung: Fragen und Antworten https://safety-work.org/teaser/a-c.html <div><img width="300" style="max-width: 300px; float:left; margin: 0px 10px 10px 0px;" src="https://safety-work.org/fileadmin//safety-work/articles/COIVD19_Impfung_Fragen_und_Antworten/COVID19-flower.jpg"/> <div/> Wofür wird der Anti-Covid19-Impfstoff verwendet? Es handelt sich um einen Impfstoff, der zur Vorbeugung einer COVID-19-Erkrankung bei Personen ab 12 Jahren dient. Der Impfstoff enthält nicht das Virus nicht, so dass er keine Krankheit verursachen kann. Sicherheitspreis der IVSS-Sektion Maschinen- und Systemsicherheit https://safety-work.org/teaser/s-u.html <div><img width="300" style="max-width: 300px; float:left; margin: 0px 10px 10px 0px;" src="https://safety-work.org/fileadmin//user_upload/Logo_Safety_Award_cut.jpg"/> <div/> Fast 30 Prozent aller tödlichen Arbeitsunfälle in der europäischen Union haben eine Ursache: Unsichere oder gar manipulierte Maschinen. Deshalb spielt die Prävention von Maschinenunfällen eine herausragende Rolle bei den Bemühungen, Arbeitsplätze weltweit sicherer zu machen.Mit ihrer „Vision Zero“ hat die Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) eine globale Initiative ins Leben gerufen und Regeln aufgestellt, unter denen die Identifizierung von Gefahren, die Beherrschung von Risiken sowie die Sicherheit und Gesundheit an Maschinen aufgeführt sind. Hygienemaßnahmen für gefährliche Arbeitsstoffe https://safety-work.org/teaser/g-i.html <div><img width="300" style="max-width: 300px; float:left; margin: 0px 10px 10px 0px;" src="https://safety-work.org/fileadmin//safety-work/articles/Hygienemassnahmen_fuer_gefaehrliche_Arbeitsstoffe/Hygienemassnahmen.png"/> <div/> Hygiene am Arbeitsplatz ist wichtig! Vor allem bei der Arbeit mit krebserzeugenden bzw. gefährlichen Stoffen. Denn werden diese Stoffe verschleppt, können sie unbemerkt in den Körper gelangen. Der AUVA-Kurzfilm zeigt Ihnen einige Hygiene-Tipps für noch mehr Sicherheit bei der Arbeit (www.auva.at/youtube). Krebserzeugende Arbeitsstoffe https://safety-work.org/teaser/j-l.html <div><img width="300" style="max-width: 300px; float:left; margin: 0px 10px 10px 0px;" src="https://safety-work.org/fileadmin//safety-work/articles/Krebserzeugende_Arbeitsstoffe/KrebserzeugendeArbeitsstoffe.png"/> <div/> Krebserkrankungen sind für die meisten tödlichen Berufserkrankungen in der EU verantwortlich. Erfahren Sie im AUVA-Kurzfilm mehr zum Thema krebserzeugende Arbeitsstoffe und wie Sie damit umgehen können (www.auva.at/youtube). Alternsgerechte Arbeitsplatzgestaltung https://safety-work.org/teaser/a-c.html <div><img width="300" style="max-width: 300px; float:left; margin: 0px 10px 10px 0px;" src="https://safety-work.org/fileadmin//safety-work/articles/Alternsgerechte_Arbeitsplatzgestaltung/Altersgerecht_Bild_AUVA_Artikel.jpg"/> <div/> Das AUVA-Merkblatt M028 „Alternsgerechte Arbeitsplatzgestaltung“ ist im Kontext des durch die AUVA finanzierten Projekts&nbsp; „Arbeitsgestaltung alternsgerecht und ergonomisch“ in den Jahren 2013 bis 2014 entstanden.&nbsp;Es dient der Sensibilisierung von Entscheidungsträgern zum Thema ältere Belegschaften,der Förderung von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeitund der Leistungsoptimierung Ergonomie- Grundlagen der Arbeitsplatzgestaltung https://safety-work.org/teaser/d-f.html <div><img width="300" style="max-width: 300px; float:left; margin: 0px 10px 10px 0px;" src="https://safety-work.org/fileadmin//safety-work/articles/Ergonomie-_Grundlagen_der_Arbeitsplatzgestaltung/Bild_AUVA_Ergonomie_Artikel.jpg"/> <div/> Das Merkblatt richtet sich an Präventivfachkräfte und Arbeitgeber. Es enthält alle Grundlagen, die zur ergonomischen Gestaltung von Arbeit und Arbeitsplätzen nötig sind. Menschengerechte Arbeitsgestaltung umfasst mehr als den Kauf hochwertiger Möbel und Lampen. Auch die Arbeitsorganisation, das Betriebsklima und die persönlichen Gestaltungsmöglichkeiten sollten passen.&nbsp; BGN-Lüftungs-App https://safety-work.org/teaser/a-c.html <div><img width="300" style="max-width: 300px; float:left; margin: 0px 10px 10px 0px;" src="https://safety-work.org/fileadmin//safety-work/articles/BGN-Lueftungs-App/BGN-Lueftungs-App_Teaserbild.jpg"/> <div/> Die „BGN-Lüftungs-App“ bietet kleinen und mittleren Betrieben, insbesondere der Gastronomie Hilfestellung beim richtigen Lüften. Dies ist besonders in Zeiten der Pandemie sehr wichtig, denn wirksamer Infektionsschutz setzt sich immer aus den Maßnahmen Abstand, Hygiene, Mund-Nase-Maske und Lüften zusammen (AHA+L). BGN-Lüftungsrechner https://safety-work.org/teaser/a-c.html <div><img width="300" style="max-width: 300px; float:left; margin: 0px 10px 10px 0px;" src="https://safety-work.org/fileadmin//safety-work/articles/BGN-Lueftungsrechner/Lueftungsscheibe.jpg"/> <div/> Fenster auf und Stoßlüften – das ist der einfachste Weg, um den Vorgaben durch die SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel bei der Belüftung von Arbeitsräumen zu entsprechen. Wie oft und wie lange hängt von der Raumgröße und der Anzahl der Gäste im Raum ab. 1.000 ppm darf die vom menschlichen Ausatemstrom erzeugte CO2-Konzentration im Raum maximal betragen. Sichere Lüftung in Zeiten der Corona-Pandemie: Stoßlüftung, Technische Lüftung, Luftreinigung https://safety-work.org/teaser/s-u.html <div><img width="300" style="max-width: 300px; float:left; margin: 0px 10px 10px 0px;" src="https://safety-work.org/fileadmin//safety-work/articles/Sichere_Lueftung_in_Zeiten_der_Corona-Pandemie__Stosslueftung__Technische_Lueftung__Luftreinigung/BGN_Brosch_Lueftung.jpg"/> <div/> Gerade in Zeiten der Pandemie ist regelmäßiges und reichliches Lüften sehr wichtig. Denn es verbessert nicht nur die Luftqualität, sondern verringert auch das Ansteckungsrisiko, da sich in unbelüfteten Räumen die Anzahl der Krankheitserreger in der Raumluft stark erhöhen kann. Die BGN hat für Betriebe die Broschüre „Sichere Lüftung in Zeiten der Corona-Pandemie: Stoßlüftung, Technische Lüftung, Luftreinigung“ erstellt. The five Safety Heroes! https://safety-work.org/teaser/s-u.html <div><img width="300" style="max-width: 300px; float:left; margin: 0px 10px 10px 0px;" src="https://safety-work.org/fileadmin//safety-work/articles/The_five_Safety_Heroes/Safety_Heroes_Teaser.jpg"/> <div/> Um sicher an elektrischen Anlagen arbeiten zu können, müssen diese für die Dauer der Reparatur- oder Installationsarbeiten komplett von der Stromquelle (Netz) getrennt werden. Gerade bei längeren Arbeitseinsätzen besteht jedoch ein erhöhtes Risiko, dass andere Mitarbeiter eine Anlage wieder in Betrieb nimmt/wieder an die Stromquelle (Netz), weil sie nicht wissen, dass ein Kollege an ihr arbeitet. Aus diesem Grund wurden die Fünf Sicherheitsregeln entwickelt, die einen kontinuierlichen Schutz vom Beginn bis zum Ende der Arbeiten bieten.